Aktuelle Infos der Kosmopiloten!

Diese Informationen kannst Du auch direkt auf der Kosmopiloten Facebook Seite mitverfolgen!

4-fach Erfolg der RC Raiba Kosmopiloten …

4-fach Erfolg der RC Raiba Kosmopiloten by Kalteis beim Raiffeisen-Power Radmarathon in Krems über 85km!
Am Sonntag den 15.07 fanden in Krems die Wachauerradtage statt bei denen eine große schlagkräftige Abordnung der RC Raiba Kosmopiloten über die 85 km dabei war. Der Start erfolgte gemeinsam mit der 150 km Strecke um 9:00 Uhr im Mautern an der Donau.
Nach der Freigabe des Rennens wurde durch die

» mehr

Heut fand in Statzendorf der letzte …

Heut fand in Statzendorf der letzte Formtest vorm Wachauer Rad Marathon eines unsrer Highlights für unser Team statt! Und es scheint so als könnte der Marathon kommen Michael Köfalvi ebnete im richtigen Moment den Weg für Andreas Tiefenböck in die Spitzengruppe und am Ende stand Andi ganz oben am Podium und Michi wurde hervorragender 5ter !
#kosmopiloten #radshopkalteis #naturalpower #giant

» mehr

Tour de Volcano 2018

Tour de Volcano 2018

Nach längerer Rennpause und eher durchwachsenen Trainingswochen haben sich am 1.7. Michael Köfalvi und Miki Rost auf den Weg nach Banska Bystrica in der Slowakei gemacht um dort an der Tour de Volcano teilzunehmen, eine der größten Rennradveranstaltungen des Landes mit über 200 Startern und einer Strecke von 135km mit 1600hm. Vorrangiges Ziel war der Form(wieder)aufbau für

» mehr

Vergangenen Sonntag fand in Ljubljana …

Vergangenen Sonntag fand in Ljubljana die Amateur WM-Quali über 156km und 1200hm für die WM in Varese Ende August statt. Mit dabei Miki Rost und Andi Tiefenböck. Miki der die letzten Wochen durch zwei Stürze kaum am Rad saß nutze das Rennen als kleinen Test und Andi fuhr um die Quali und liebäugelte mit einem Top 10 Ergebnis! Wie so oft kam es anders als erwartet. Das Pech blieb dem Team weiter

» mehr

Mit Bernhard und Markus haben am …

Mit Bernhard und Markus haben am Wochenende auch zwei Kosmopiloten eines der härtesten Rennen des Radsportjahres in Lienz bestritten. Und das durchaus erfolgreich! Gratulation - hier der Bericht:

Vergangen Donnerstag duften wir …

Vergangen Donnerstag duften wir als Team wieder erfahren wie knapp Freud und Leid beisammen liegen! Beim Donauinsel Kriterium dem zweiten Lauf des Ghisallo Cup´s konnte zwar Andreas Tiefenböck seiner Favoriten Rolle gerecht werden und das Kriterium gewinnen was aber heut in den Hintergrund zu rücken ist. Da Simon Lux wie unten im Video schwer gestürzt ist! Wünschen wir Gute Besserung!! Gott sei

» mehr

ÖM TITEL KRITERIUM!!

ÖM TITEL KRITERIUM!!
Es gibt Tage da läuft's einfach ! Heute fand die Österreichische Amateurmeisterschaft im Kriterium statt. Mit dabei Simon Lux und Andreas Tiefenböck! Es war ein würdiges Meisterschaftsrennen mit Top Besetzung und einem richtig schweren Rundkurs in Schattendorf. Lange war es ein offenes Rennen, wo sich nach hart ausgefahrenen Sprintwertungen schlussendlich dann doch unser

» mehr

Am Sonntag stand in Grafenbach die …

Am Sonntag stand in Grafenbach die ÖM der Amateure an! Ziel war den Meistertitel im Verein zu halten. Die Vorzeichen standen mit den bisher gezeigten Leistungen sehr gut doch am Sonntag lief so ziemlich wenig für uns zusammen! Durch die Ausfälle von Stocklasser, Lux und Rost konnten wir das Rennen nicht so prägen wie geplant und so verpassten wir nach zahlreichen Attacken die entscheidende und ca

» mehr

Leithaberg Radmarathon 2018

Leithaberg Radmarathon 2018

Am Pfingstsonntag fand bei bestem Radwetter der traditionelle Leithaberg Radmarathon in Purbach am Neusiedlersee statt, und die Kosmopiloten Amateurmannschaft stand mit Andi Tiefenböck, Markus Stocklasser, Michael Köfalvi, Simon Lux, Mikolas Rost und unserer neuen Verstärkung Johannes Gratz in voller Stärke zum 120km Berwerb am Start. Beim sehr stark besetzten

» mehr

Bei der ersten Auflage des Ghisallo …

Bei der ersten Auflage des Ghisallo Cup 2018 am vergangenen Donnerstag setzte sich der Erfolgslauf des Kosmopiloten-Amateurteams fort. Andreas Tiefenböck konnte auf der Wiener Donauinsel die meisten Punkte ersprinten, und sicherte sich damit auch den Rennsieg. Miki, Simon und Michael konnten das Geschehen über weite Strecken kontrollieren und Andi gut in Szene setzen. (Platz 13, 14 und 16)

» mehr